Raglan-Pulli nach eigenem Schnitt – nochmal

geb-shirt5

  • Schnitt: eigener Schnitt. Abgenommen von einem h&m Strickpulli
  • Größe: ca. 80
  • Stoff:  zwei alte Shirts von Saskia

Der erste Versuch hat so gut geklappt. Da musste gleich noch ein Zweiter folgen.

Zum ersten Geburtstag hat es „nur“ ein fertiges Shirt mit eigener Bemalung gegeben. Zum Zweiten wollte ich gleich das ganze Shirt nähen. Und dabei auch endlich mal probieren, wie schwer applizieren denn nun wirklich ist. Bisher hatte ich mich da nicht rangetraut.

Das Shirt gefällt mir richtig gut. Es ist noch etwas groß und für den Geburtstag im Februar war es auch ein wenig zu dünn, aber jetzt ist es ja Frühling und schon deutlich wärmer.

Und obwohl es weder lila noch rosa ist und auch kein Glitzer dran hat, kam es beim Geburtstagskind gut an.

geb-shirt3Halsbündchen mal nicht aus Bündchenstoff, sondern aus dem Ärmel-Stoff.

geb-shirt1geb-shirt4Unten konnte ich den Saum des alten T-Shirts wiederverwenden.
Als Ärmelbündchen kam der Stoff vom Mittelteil zum Einsatz.

  geb-shirt2

Detail der Applikation. Ich bin ganz stolz auf mich, dass sie trotz der vielen Kurven so sauber genäht ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s