Nähfrust: Hosen für Saskia, die erste

*grummel*

Ich versuche mich gerade an Hosen für mich.

Schlafanzughosen für den Anfang. Denn in die Öffentlichkeit würde ich mich noch nicht damit trauen.

1. Versuch:

Das Nähen war echt einfach. Zumindest, wenn man schon mal eine Kinderhose genäht hat. Mit der Passform bin ich aber gar nicht zufrieden:

  • Im Schritt vorne sind total doofe Falten, die so ein „V“ bilden. Kann ich gar nicht haben.
  • Hinten sind jede Menge Falten am Po und am Oberschenkel.

Die Beinlänge habe ich stark gekürzt und dafür ein breites Bündchen angesetzt. Damit bin ich sehr zufrieden, denn ich hasse Schlafanzughosen, die einem im Bett immer bis zum Knie hochrutschen.

Am Bauch habe ich ebenfalls ein breites Bündchen angenäht. Das ist wirklich gemütlich und drückt nicht. Allerdings fängt die Hose nach zwei Nächten (oder so) an zu rutschen, weil das Bündchen immer weiter wird. Nach dem Waschen ist es wieder ok. Aber auf Dauer nervt das trotzdem.

Bequem ist die Hose, das muss man ihr lassen. Schön finde ich sie aber nicht. Deshalb überlege ich noch, ob ich sie wieder auftrenne oder mir einfach nur denke „im Schlaf muss ich sie ja nicht anschauen“.

RAS-vorne2Doofe „V“-Falte vorneRAS-seite1 RAS-seiteFalten am Oberschenkel hinten RAS-hinten und noch mehr Falten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s